Leben auf der Farm

Mittwoch, 09.10.2013

So, hier gibts jetzt nochmal ein paar Eindruecke von meinem Leben auf der Farm!!!

Unser Foto-shooting von den kleinen Gaense-Kuecken die leider nicht aelter als 4 Tage wurden (danach hat sie wohl der Fuchs oder eine Schlange oder so geholt :-(  )

Linda spielt Gans ;) Mama Gans findet das nicht so lustig Kleines Kuesschen So Suess Futtern wie die Grossen da waren es noch vier

Die Hunde :)

kleine Abkuehlung zwischendurch Tinks Indi geht Wildschweine jagen Transport

Wildlife :-)

Vergessen was es ist Grossaufnahme Schlange Suchbild finde die Schlange ;) Red Belly black snake oh kaputt

Sheering

Vorher!!! Ivan bei der Arbeit Halber Nackidei Mit Hoernern und noch halben Fell Wolle Sortieren Nachher

Ich muss ja echt sagen, dass ich sehr beeindruckt davon war, wieviel Wolle von so einem Schaf runter kommt! Bis zu 10 kg!!!!! Von einem Schaf?!!!! Der Hammer! Und ich habe gesehen, dass Schafsfelle bzw die Wolle doch etwas schoener ist, als wenn man nur deren haessliches aeusseres Fell sieht! Unten drunter ist das schoene!!!!

Und wusstet ihr, dass Schafe nur unten Zaehne haben? Ja ja, was ich nicht alles gelernt habe ;-)

Cleaning under the shed

ab unter den Schuppen Kim schauefelt Scheisse ;) Licht am Ende!!! Endlich! Hat ja nur 1 1/2 Tage gedauert Ivan kommt vom anderen Ende Ein langer Haufen getrocknete Schafs-Scheisse von der Schuppen-Rueckseite

Ausflug in den nahegelegenen NAtionalpark Coolah Tops mit tollen Lookouts

Lookout 1 Regenbogen :) Aufstieg zum Shepards Lookout Lookout 2!!! Kletterpartie hat sich gelohnt

Und zum Schluss noch ein paar Bilder von Lindas Cafe! Es gibt da soo viel zu sehen und man kann in vieleln Raeumen nach Antiquitaeten stoebern, oder sich Bilder von kleinen Kuenstlern angucken oder auch kaufen. Habe auch zwei gesehen, die mir wohl sehr gefallen wuerden, aber bin nicht bereit fuer ein Bild bzw Foto 400 Dollar auszugeben ;-) Aber der Milkshake ist echt mega lecker und erst die Kuchen!!!! Zum Glueck hat Linda immer nur von Freitag bis Sonntag offen, und alle Reste kommen zurueck auf die Farm :-) Und dann gibt es immer sehr leckeren Kuchen ("leider" viel zu viel leckeres Essen. Da kann ich froh sein, wenn wir einen anstrengenden Tag hatten und ich genuegend Kaloriebn verbraucht habe ;-p ...)

Das Cafe Blick von der Kueche aus Tresen (leider erst nach dem Aufraeumen sonst haettet ihr die lekceren Kuchen sehen koennen)Schmuck und dies und das

So ich glaube das soll's jetzt erstmal wieder gewesen sein. Hoffe, euch gefallen meine Bilder. Kann mich immer nicht entscheiden, was ich euch zeigen soll, und meistens werden es dann ganz schoen viele. ;-)

 

Bis Bald

Wood Turning and Farming

Dienstag, 01.10.2013

Ja ja, sooo viel ist schon passiert seit meinem letzten Eintrag.

Sydney Opera House Harbour Bridge Sonnenuntergang in Sydney

Ich bin gut in Australien angekommen, habe mich erstmal eine Weile in Sydney von den ganzen EIndruecken aus Indien erholt, dann war ich fuenf Tage in einem Surf Camp (war mega gut, sau anstrengend und natuerlich, bin ich nach 4 Tagen Surfen jetzt schon ein Profi ;-)  ), aber da ich davon leider noch keine Fotos habe, muesst ihr darauf noch etwas warten, und dann bin ich zu Freunden nach Bandanoon gefahren. Die hatte ich damals kennen gelernt und es war sehr sehr nett, sie wieder zu treffen. Wir haben einen Angel-Ausflug gemacht (leider ohne Erfolg, aber dafuer haben wir Riesen-Rochen gesehen und ganz viele andere Fische, aber wir hatten wohl den falschen Koeder,..) und dann sind wir zu den Jonolan Caves gefahren. Riesen Trofsteinhoehlen!!!! Wunderschoen!!!! Die Zeit hat leider nur fuer eine der Hoehlen gereicht, aber fuer einen Eindruck war es ausreichend. Lustig war, dass mit uns eine Gruppe Inder in der Gruppe war ;-) Da kamen Erinnerungen hoch ;-D Und ein Junge hat staendig vor sich hin gemurmelt, wenn es Treppen rauf oder runter ging und ich glaube er hatte etwas Angst vor der Dunkelheit und ueberhaupt. War auf jedenfall sehr lustig ihm zu zu hoeren ;-)

Jenolan Caves Tropfstein Qualle Salagtiten Kapuute Verbindung von Stalagite und Stalagmite Stalagiteten Vorhang

Kurz bevor ich dann am Dienstag aus Bandanoon weg gefahren bin, hat mir Siegfried noch gezeigt, wie man aus einer dicken Scheibe Holz (also einer Scheibe Baum) eine wunderschoene Holzschuessel macht!!!! Das war echt krass. Mit ganz wenig Werkzeug, einer Drehmaschine und Schleifpapier, hat er eine Schale entstehen lassen!!!!! WAHNSINN!!! UND ich durfte sie behalten :-) Bekommt einen Ehrenplatz in meiner neuen Wohnung!

Vorher Die Maschine Erte Schritte, die Rueckseite entsteht Final touches of the back side fertige Rueckseite Einspannen um die Innen Seite zu bearbeiten Nach und nach eine Schuessel entsteht fast fertig Nachher, nur noch Oelen, dann Fertig :-)

Seit Mittwoch bin ich jetzt auf einer Cattle and sheep farm (also Kuehe und Schafe) und helfe fleissig bei der Arbeit mit, dafuer kriege ich freie Unterkunft und mega gute Verpflegung!!! Ivan und Linda sind mega nett und die Arbeit macht Spass! Ist anstrengend, aber irgendwie auch sehr befriedigend und nach einem langen Tag (faengt hier manchmal schon um 5 Uhr morgens an) kann ich immer sehr schoen einschlafen. Gibt hier auch sehr schoene Sonnenauf- und -untergaenge!!!

Sonnenaufgang Sonnenuntergang Daemmerung Untergang 2 Untergang 2.2 Sky on fire ;-) Untergang 3 Sooo schoen

Am Anfang haben wir Kuehe markiert und geimpft, dann ein bisschen Zaeune gebaut (ziemlich anstrengend und ich habe mega viele Kratzer vom Stacheldraht und anderen Draht Dingern), aber wenigstens sieht man, was man schon geschafft hat. Um den ganzen Zaun auszutauschen fehlt aber noch jede Menge. Zum Glueck haben wir das bis jetzt nuur 1 1/2 Tage gemacht.

Kuehe Kaelber markieren Die Farm von oben (Haus ist das in der Mitte) Zaun vorher Lotta macht grade alles los Zaun hinterher Brown Snake kangaroo Echidna

Seit Samstag beschaeftigen wir uns mit den Schafen! VIELE VIELE Schafe... zuerst mussten wir sie aus den unterschiedlichen Weiden zusammen treiben. DAs Problem daran: hier ist es nicht wirklich flach und schoen gruen, sondern sehr sehr huegelig, viele Baeume und Buesche, viele Steine... kann schon ganz schoen anstrengend werdendie Schafe davon zu ueberzeugen nach OBEN zu laufen und nicht wieder den Berg runter zu rennen, nur weil man kurz an ihnen vorbei muss um das Tor zu oeffnen oder so. Lustig ist auch wen der Hund zu "excited" ist und "durchdreht" und die kleinen Schafe jagd und dann die Herde wieder umdreht und alle arbeit umsonst war... Tja,... So ist das wohl. Die eine Huendin ist noch sehr jung und unerfahren, aber dafuer sehr begierig zu helfen und sie lernt taeglich dazu,nur eben manchmal... ;-) Die andere Huendin ist grade Laeufig und deshalb nicht ganz so interessier zu arbeiten. Sie sieht das GAnze eher als einen netten Spaziergang an und laesst sich lieber streicheln, als die Schafe zu jagen :-p

Tinks hilft ausnahmsweise beim Schafe treiben Noch mehr Schafe leider unten am Huegel Quadbike mit mir, Tinks rechts von mir, Ness links Schafe werden sortiert Noch mehr Sortierung Lamm im Frauen-Artz-Stuhl ;-) Cowgirl Kim beim Schaf-Gewichtheben ;-p Achtung Laemmchen hier kommt Dr Kim

Und nachdem wir dann ganz viele Schafe an mehreren Tagen zusammen getrieben haben, ging es ans Schafe sortieren und dann ans Laemmer markieren. Also zuerst wurden die grossen Schafe von den Laemmern getrennt, dann die Mamma Schafe von den Schafen die keine Laemmchen haben getrennt und dann mussten die kleinen Laemmer dran glauben. Sie wurden einzeln in eine Art Frauen-Artz-Stuhl (nur eben halt fuer Laemmer) eingeklemmt ;-) dann wurden sie von Lotta mit einer Kratz-Impfung geimpft und ich habe ihnen einen  andere Impung mit einer Spritze gegeben und musste ihnen eine kleine Ecke aus dem Ohr ausstechen :-o  (Didn't really like THAT!!!), aber was muss, dass muss... und Ivan hat die Schaenze mit einem Gummiband abgebunden und ggf auch die Hoden, dann gabs noch ein kleine Hintern-dusche gegen Fliegen Befall und dann durften sie endlich zurueck zu ihren Mammas... Arme kleine Laemmchen... Und es waren soooooo viele !!!! ueber die drei Tage Lamb marking haben wir 572 Laemmer markiert!!!!! Gewichtheben fuer Farmer, nennt man das wohl auch ;-P Hat aber Spass gemacht. Jetzt sind wir damit durch und mal gucken was die Tage so ansteht! Bleibe ihr noch ne gute Woche!

So das wars!

Was Moenche mit "langerweile" alles machen

Freitag, 06.09.2013

Also ich muss ja echt sagen, Hut ab, was die leute so vor 2200 Jahren schon alles geschafft haben!!! Anne und ich waren in Ajanta und Ellora, Naehe Aurangabad, und waren einfach nur mega beeindruckt!!!

Da gibt es Hoehlen, die nur mit Hammer und Meissel aus der Steinwand geschlagen wurden, Satuen (Budda, Shiva,...), Gemaelde mit 3D Effekt, Steinhauerei,... Einfach beeindruckend!!

Guckt euch die Fotos selber an. Unbeschreiblich!!!!!

Ajanta caves 1 Ajanta 2 Malerei in Hoehle Deckenmalerei Hoehlen Eingang Gebets Hoehle Eingang von Seite Schrein Ajanta caves von oben Ellora caves Ellora von oben Ellora von oben 2 mit Papageien und kuh Ellora 3 Schlafunterkuenfte fuer die Moenche

Nach der ganzen Kultur wurden wir mal kurz zu Popstars und haben Autogramme verteilt und Fotos gemacht :-D Habe ein paar Schulkinder im Bus kennen gelernt, die uns in ihre Schule eingeladen haben. Da war "teacher day" also gab es keinen richtigen Unterricht. Nachdem sich irgendwer fuer uns zustaendig gefuehlt hatte, als wir da ploetzlich aufgetaucht sind, war es sehr nett. Wir wurden in eine Halle gefuehrt und ploetzlich stroemten bestimmt 40 Jungen und Maedchen herein, setzten sich auf den Boden und dann durften sie uns Fragen stellen. Waren alles Deutsch-Schueler, also haben sie ihr gelerntes an uns ausprobiert ;-) Ein paar Maedchen haben "die Gedanken sind frei" gesungen... Und ploetzlich wollten alle unsere Unterschrift haben :-D :-D :-D

Alles Schueler/innen die auch Deutsch lernen Autogramm Stunde Fotos viel Spass ein Teil der Maedchen aus dem Bus

Ich sag doch, wir werden noch beruehmt!!!!

Die Maedchen aus dem Bus haben sich RIESIG gefreut, dass wir wirklich gekommen sind, und alle waren sehr traurig, dass wir nach 45 Minuten schon wieder los wollten/mussten, aber da wir uns die Ellora Hoehlen an dem Tag angucken wollten, und es Abends nach Mumbai ging, mussten wir halt los. Aber wenn hier irgendwer mal in eine Indische Schule will, ich denke, das liesse sich organisieren ;-) Die waren sooo begeistert von uns. Unglaublich ;-)

Hier noch zwei Fotos von zwischendurch. Die Indische "Freiheitsstatue" :-p ist hier ein Budda und dann das "Poor mans taj", also ein kleine s Taj Mahal nur halt wesentlich kleiner, billiger, aber dafuer auch nicht so ueberlaufen ;-)

Budda kleines Taj Mahal

Mumbai war auch noch sehr nett (hatte ich nicht erwartet) und so ging eine schoene Indien Zeit zu ende. Aber ich muss sagen, es hat auch gereicht! Brauche jetzt erstmal kein indisches Essen, kein Masala mehr (egal in was ;-)  ), keine Menschen die mir was zu ueberteuerten Preisen verkaufen wollen, nur weil ich eine Touristin bin, ... einfach wieder ein bisschen "Normalitaet" wie ich sie mag :-P

Tja, und wie gut, dass das hier in Sydney durchaus moeglich ist :-D Aber dazu wann anders mehr.

Hampi -Stadt der Tempel und Ruinen

Sonntag, 01.09.2013

Damit ihr mal seht, wie schoen Kultur sein kann ;-)

Habe in den letzten Tagen echt viel ueber indische Goetter, deren Transport-Tiere und sonstige Sachen gelernt. Sehr interessant, obwohl ich mir nur Bruchteile davon merken kann.

Der eine Gott hat ein Elefantengesicht (oder ist komplett ein Elefant?) und liebt Suessigkeiten. Davon ist er allerdings so dick geworden, dass ihn erstens sein Transport_tier (die Maus) nur noch mit Muehe tragen konnte und 2. ist irgendwann sein Bauch aufgeplatzt... Aber als Gott ist das ja kein Problem, man nimmt sich einfach eine Schlange die vorbei kommt, stopft alles zurueck wo es hergekommen ist und wickelt sich die Schlange als Guertel um. Haelt :-)

Die Schatzinsel ;-) Tempelstufen Umgebung Von Oben

Wenn man uebrigens in Tempel geht, dann darf man uebrigens keine Schuhe anhaben. Gilt auch fuer Kirchen und auch fuer die meisten Geschaefte. Also immer schoen Schuhe ausziehen (kein Wunder, dass die hier meistens Flipflops tragen) und beim abholen einen kleine Betrag zahlen :-/ Die eingangsstufe darf man auch nicht betreten, sonst tritt man wohl dem Gott auf den Kopf und bekommt schlechtes KArma. Und das wollen wir ja nicht ;-)

7 Tiere in eins irgendwas heiliges (vergessen upps) Guide spielt aus Musical Pillars

Auch ja, uebrigens waren die Menschen hier sehr kreativ. Die haben Saeulen so gebaut, dass man auf ihnen Musik machen konnte. Kommt immer drauf an wie dick sie ist, wie weit/breit/hoch und in welchem Abstand sie steht. Aber es funktioniert wirklich. Und angeblich kann man manche bis zu einem Kilometer Entfernung hoeren (die kann man heute natuerlich nicht mehr ausprobieren, aber war trotzdem sehr beeindruckend)

Tempel gibt es hier Ueber- und Unterirdisch, in Hoehlen und auf grossen Plaetzen (in einer Hoehle wurde ich uebrigens von einer Fledermaus angegriffen!!! Kann aber nicht genau sagen, wer von uns sich mehr erschreckt hat. Die Feldermaus oder ich. Beide brauchten erstmal ein paar Minuten um wieder weiter zu gehen/fliegen. Nicht nett!!!), heile oder auch kaputt,... fuer jeden was dabei ;-) Und die Landschaft drum herum ist auch sehr schoen.

Monkey Tempel bei Sonnenuntergang sehr grosser wichtiger Tempel einer der Goetter mit 7 koefpiger Schlange Reisschalen Boot

Maerkte, Menschen und viele Tiere

Donnerstag, 29.08.2013

So, jetzt gibt es endlich mal wieder neue Bilder!!! Es ist echt schwer hier eine Auswahl zu treffen.

 

Die Maerkte oder auch Basare hier sind einfach toll. So viele Farben, Sachen die Angeboten werden, Menschen, die man fotografieren kann,... wenn sie einen dann auch noch in ruhe gucken lassen ist alles wunderbar ;-)

Farbenfroh Farben fuer Tempel Geschenke Gemuese Gemuese 2

Neben der Landschaft sind Menschen mein liebstes Fotomotiv. Ist hier einfach alles so anders. Da werden die Sachen auf dem Kopf transportiert, oder sie fahren mit der kompletten Familie auf einem Roller durch die Gegend (6 war glaube ich bis jetzt das hoechste), oder sie sitzen einfach irgendwo rum und versuchen ihr Zeug zu verkaufen.

Parade zum Geburtstag von ??? Gott Festwaagen Familien-Ausflug Blumenverkauf Verkaeuferin Ausflug zum Strand

Und dann natuerlich die Tierwelt. Kuehe in den Strassen (haben uebrigens Vorfahrt), Affen an den Strassen (heute hat einer Anne die Kekse geklaut), Ziegen, Schafe,... aber eben auch Elefanten!!! Waren in einem Nationalpark und haben da welche frei rumlaufen sehen!!! Mutter und Kind direkt an der Strasse!!! Der Hammer!!! Aber da gab es auch Rehe, Bisons, Affen,... Ganz ganz toll! SInd echt begeistert.

Affe macht Wasserhahn selber auf Affe im Baum Bisons Adler Elefant Nr 1 (1) Elefant Nr 1 (2) Elefant Nr 1 (3) Strassenschild Mama-Fant mit Baby Baby-Fant Kuh in der Strasse

So, fuer heute soll es das erstmal wieder gewesen sein. Aber da es hier ein schoenes Internet Cafe gibt, hoffe ich, dass ich es die Tage nochmal schaffe ein paar weitere Bilder hochzuladen. Gibt so viel zu erzaehlen und zu zeigen. Weiss schon gar nicht mehr, wo ich anfangen/weiter machen soll ;-)

 

ALso liebe Gruesse

Indische Hochzeit

Mittwoch, 21.08.2013

Also ich muss sagen, eine Indische Hochzeit ist schon der Hmmer!!!! Erstens dauert sie ewig und zweitens ist sie so anders, als Hochzeiten in Deutschland. Aber war sehr sehr schoen.

Das Ganze hat 3 Tage gedauert, aber zum Glueck nicht durchgaenging.

Fing am Samstag Abend mit der Henna Zeremonie an. Die Braut hat Haende und Fuesse bemalt bekommen, die anderen Frauen nur die Haende (wer wollte). Hennamalerinnen Nicht meine Haende Leider etwas dunkel... Braut mit Henna an Haenden und Fuessen und Braeutigam suesses Kind

Sonntag Nachmittag war dann Traditionelles Zeug, mit Priestern die aussahen wie Roemische Senatoren, unverstaendliches Zeug gebrabbelt oder gesungen haben und letztendlich die Goetter um gutes Gelingen der Ehe und um Aufnahem des Ehemannes in die Familie der Braut angerufen haben.

Priester Braut plus Eltern Braut plus Grossvater Gaeste (insg ca 200) Zeremonie Gaeste und/oder Familie Mutter und Braut Braeutigam

Abends gab es dann ein buntes Programm, mit traditionellen Taenzen (mega Ausdrucksstark, was die da alles in Gestik und Mimik verpacken koennen!!), Gesang (leider dauern die Lieder hier immer gleich um die 5 Minuten ;-)  ), und einen "Bollywood-Tanz" den wir Deutschen mit vorgefuehrt haben!! Der war sehr lustig!

Braut tanzt

Montag morgen war dann die eigentliche Hochzeit. Die fing sehr frueh morgens an (fuer uns incl Taxifahrt und Sari anziehen lassen um halb 7, fuer die Braut, wenn ich es richtig verstanden habe schon um halb 4h!!!). Vor ungefaehr 500 Leuten (zaehlt also zu einer kleineren Hochzeit!!) wurde dann das Paar nach wieder sehr viel traditionellem Zeug verheiratet. Das was wir davon mitbekommen haben, hat auch nur gute 6 Stunden an dem TAg gedauert, bis es endlich soweit war ;-)

Sari anziehen Alle schick im Sari Eingang Paar Familie meine Hand Anne und Kim

War aber alles sehr schoen. Alle Frauen liefen in schicken Saris rum, ueberall Blumenschmuck, mega viele Kameras, live Musik, nette Menschen,... tolle Erfahrung!!!

Das Highlight: Essen wurde aus Metalleimern, auf Pappteller serviert und mit den Haenden gegessen!!!!! (Ob man das auch mal auf einer deutschen Hochzeit versuchen sollte,...)

Mittags Tisch Das Essen ist fertig Es darf aufgetragen werden

 

So, das muss erstmal reichen ;-) Hoffe ihr habt einen kleinen Eindruck davon bekommen. Leider konnte ich kein Video von unserem Tanz hier mit einfuegen.

Wenn mir noch jemand verraten koennte wie ich die Bilder vorher drehe, wueder ich es vielleicht auch machen ;-)

Hoffentlich hat sich die Karte veraendert

Dienstag, 20.08.2013

und die Kommentar Funktion aktieviert. Text folgt spaeter

Von Elefanten, Tee Plantagen, Affen und generell Indien

Sonntag, 18.08.2013

Jetzt bin ich schon ein paar Tage in Indien und habe es leider noch nicht geschafft meine Eindruecke schriftlich festzuhalten. Da ich die naechsten Tage allerdings auch wenig Zeit habe (die Indische Hochzeit steht vor der Tuer), kommen hier einfach ein paar Eindruecke per Foto.

Habe die letzten zwei Tage einen kleine Tour nach MUnnar in die Berge gemacht zu Tee Plantagen und Elefanten waschen und so. War sehr schoen.

Aber auch in Kochi ist es wunderbar. Indien fuer Anfaenger, sozusagen. Vor allem da wo wir wohnen. Ist in Fort Kochi, einer kleinen Insel vor der Stadt. Da ist es ruhig, man kann sich langsam dran gewoehnen, die Menschen sind nett, nicht zu aufdringlich. Wunderbar. Kochi an sich ist netwas lauter, voller, lebendiger,... aber auch interessant.

 

Also hier ein paar Bilder. Gewuerze Strassenstand Fischernetze AutoAffen auf der Strasse Elefanten waschen Elefanten 2 Elefant geniesst Wasserfall mit vieleln Indern Elefanten ritt Tee Plantage Tee Plantage mit Nebel

Dubai --> Stadt der superlative

Donnerstag, 15.08.2013

Hi

Ich dachte mir zum Fotosa zeigen, waere ein Blog vielleicht doch hilfreicher. Und so kann ich dann noch ein paar Sachen ergaenen, die ich vielleicht in meinen (sehr langen) emails vergessen haben sollte. Und fuer "lesefaule" gibt es hier dann die Kurzversion mit Bildern :-) Hoffe, da freut ihr euch ;-)

 

Als erstes noch ein paar Fotos von der Wuesten-Tour. Jaja, liebe St.Lukas-Leute: SOOO koennen Sandflaschen auch aussehen!! Warum kriegen wir das nie hin??? ;-)

Traditionelles Outfit Auf in die Wueste bei Regen ohh Da war noch alles gut oh kaputt Das sind Sandflaschen!!!!

 

Also zu Dubai gibt es noch ein paar witzige Sachen zu berichten. Zum Beispiel sind da die Bushaltestellen auch Klimatisiert!! Ist das nicht nett? Man kann da in so ein Haeuschen gehen und sich etwas abkuehlen, wenn man auf den Bus wartet.

Das Aquarium Die Eislaufbahn Der Wasserfall Dubai von oben Dubai vom Wasser Gewuerz-Markt

Und in den Malls gibt es nicht nur Geschaefte, (waere ja zu langweilig), es gibt in der Dubai Mall auch eine Eisbahn mit Olzmpischen Ausmassen UND ein riesen Aquarium. Glaube man kann da sogar drin tauchen. Es hat auch Haie und Rochen und all das!!! Und wenn es schon ein Aquarium gibt, dann darf der Wasserfall natuerlich auch nicht fehlen. Geht ueber 3 Stockwerke!!!

Naja und in der "Mall of Emirates" gibt es mal eben einen "Snowdome"!!! Wer moechte nicht kurz zwischen den Einkaeufen mal etwas Skifahren oder in der Bobbahn seine Zeiten verbessern. Draussen herrschen +40 Grad, in der Mall ca +20C und in der Schneehalle -3C. Man muss sich halt nur was einfallen lassen, damit die Leute begeistert Geld ausgeben :-D

Bald geht es los

Donnerstag, 15.08.2013

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.